Auswahl der Serie "Tote Venezianer" 2013/14, Aquarell auf Gipsplatte 18 x 24 cm



Heino Goeb
»Ephemere Erscheinungen. Die letzten Venezianer«

Neue Arbeiten

Vernissage Samstag, den 1.März 2014 ab 19 h
Ausstellung bis 16.April.2014


Wir freuen uns den Berliner Maler und Musiker Heino Goeb in seiner 6. Einzelausstellung in unserer Galerie Osterwalders Art Office zu präsentieren. Der Künstler beschäftigt sich in seiner Ausstellung mit den "Toten Venezianern" des Friedhofs San Michele auf Isola, den er im Rahmen einer organisierten Reise im September 2013 zum Thema der lebensbedrohlichen Problematik der Venezianer und deren Kulturerbe in Hinsicht des Massen-, besonders des Kreuzfahrt Tourismus aufgesucht hat, und erst so zum Ausstellungsthema fand.

Die Ausstellung ist seinem kürzlich verstorbenen Freund und Musikpartner Welfhard Kraiker gewidmet - Berlin/Hamburg 2014.

gebannt von den gesichtern auf emaillefotos,
jeder ein individualist im tod,
jeder gleich im tod...

... der tod war zu besuch bei meinem nachbarn,
er will dort einziehen,
bald ist er mein nachbar...

zeugnisse des lebens auf gips gemalt,
beides zerbrechlich, flüchtige erscheinungen sind unsere leben,
klein, fragil, kostbar... Heino Goeb

"Ist unser Leben auf der Zeitschiene betrachtet nur eine ephemere Erscheinung? Egal, wie intensiv wir es gelebt haben. Wieviele Freunde und Familie wir hatten. Wenn es vorrüber ist, verblasst die Erinnerung (It will vanish) nach einigen Jahren. Niemand wird sich mehr an uns erinnern. Was bleibt, ist der Blick eines Fremden auf den Grabstein. Dort lebte von bis einmal ein Mensch.


Venedig ist buchstäblich jener Ort, an dem der Tod zu Hause ist. San Michele die letzte Ruhestätte der Venezianer. Des gemeinen Venezianers, der Adel und die Reichen wurden in den Kirchen zur Ruhe gebettet. Das Volk aber hatte mit dem Erdgrab auf dem Campo vorlieb zu nehmen, das wegen des Wassers nicht tief sein durfte.


Die toten Venezianer haben sich ein Bild geschaffen in den Gräberwänden, wie sie in ganz Italien und Spanien üblich sind. Unsere Grabmäler in Deutschland haben größtenteils nur Text, keine Bilder. Mit den Bildern, durch sie, bleibt man länger lebendig und existent. Bilder sind für die Ewigkeit gedacht, wie die Kunst für die Ewigkeit gemacht scheint. Wenn wir schon alle lange tot sind, werden die Fotos von uns, die Abbildungen, die gemalten Bilder, noch Jahrzehnte/Jahrhunderte weiter bestehen und nachwirken. Bilder sind ein Mittel gegen den Tod. Wir sollten mehr Bilder von uns machen". Christel Zelinski





Heino Goeb - Vita

Heino Goeb (Jahrgang 1952) lebt und arbeit seit 20 Jahren in Berlin und teilweise in Andalusien/Spanien in einem Bergdorf bei Ronda.
Er studierte Malerei an der Kunstakademie in Kassel bei Prof. Manfred Bluth und Tom Gramse von 1974-1980. Sein Vorbild war der Bologneser Maler Georgio Morandi, weswegen er 3 Jahre in Italien verbrachte in Grizzana, dem Berg-Ort, wo Morandi ein Sommerhaus hatte. In Kassel lebte er 20 Jahre und stellt sein 1979 in Galerien aus, u.a. in Venedig. Von 1993-1999 wurde er durch die Galerie Christel Zelinski Fine Art auf St. Pauli vertreten. Nach deren Schließung seit 2001 von der Galerie Osterwalders Art Office, Hamburg. Eine wichtige Erfahrung war für ihn der Atelier-Aufenthalt 2008 im LIA Leipzig in der Baumwollspinnerei. Seine "Leipziger Erkenntnisse. Soljanka to go" zeigte die Galerie OAO 2009.

Neben seiner Malerei ist Heino Goeb Musiker seit vielen Jahren. Mit Peter Limpinsel, dem Maler, Schreiber, Filmemacher, gründete er das Duo "Göb und Bornemann 1995. Mit Welfhard Kraiker sang und spielte er im Studio unter dem Label "Kraiker" seit 2004. Die Band "The Drei Manters" mit Dirk Busch und Volker Andresen existiert seit 2011. Neue Bands sind die "Kufen" und "El Erz" seit 2014. Der Musikstil der Bands ist eigenwilliger Pop und elektronische Klänge.






Susan Collins
Shez Dawood (shez360)
Christiane Gerlach
Heino Goeb
Vanessa Grannum
Kevin Francis Gray
Richard Hartwell
Tim Head
Bertolt Hering
Eva Klatten
Volker Lang
David Neat
Martin Paulus
Nemo G. Struckmeier

Gallery Profile
Gallerien in Hamburg
Impressum

Contact
Osterwalder´s Art Office
Isestrasse 37
20144 Hamburg

Tel. ++ 040 486109
Fax. ++ 040 46882425

Geöffnet: Di, Mi, Do 14-18 h, Fr 11-18 h